WinTech Rennboote

WinTech Rennboote sind ein Joint-Venture von OARSport und der Flying Eagle Boat Company in China. Flying Eagle ist ein renommiertes Bootsbauunternehmen, das im Jahr über 1.000 Rennboote herstellt. Für das Design zeichnet Klaus Filter in Deutschland verantwortlich. Klaus Filter ist die weltweit führende Kapazität für die Entwicklung und Konstruktion von Rennruderbooten. Von keinem anderen Konstrukteur haben die Boote so viele Goldmedaillen gewonnen wie von Klaus Filter. Fast alle Boote, die heutzutage verwendet werden, sind Kopien der von ihm entworfenen Formen oder sind von diesen abgeleitet.

Fast 30 Jahre lang zeichnete Klaus für Forschung und Entwicklung der Rennruderboote in der ehemaligen DDR verantwortlich. Darüber hinaus war er lange Jahre Vorsitzender der FISA Materialkommission. Seit nunmehr 10 Jahren stellt Klaus sein enormes Wissen und seine Erfahrung in den Dienst von Flying Eagle um mit "Club Racer", "Competitor", "International" und "Medalist" Spitzenboote zu wirtschaftlich vernünftigen Preisen herzustellen.

Mit 4 unterschiedlich großen Bootsformen je Bootstyp werden WinTech Rennboote den unterschiedlichen Gewichten und Köpergrößen der Mannschaften optimal gerecht. Dies ist besonders für Frauen wichtig, da sie auf diese Weise in Booten rudern können, die nach ihren Bedürfnissen gebaut sind, anstatt die üblichen Kompromisse mit größeren Männerbooten eingehen zu müssen.

Für 2005 hat Klaus Filter vollkommen neue Bootsformen entwickelt, in die er alle Erkenntnisse und Erfahrungen aus seiner 40-jährigen beruflichen Tätigkeit hat einfließen lassen und die einige fast revolutionäre Neuheiten aufweisen. Die Form der Bootskörper ist optimiert, so dass die benetzte Oberfläche nochmals minimiert und dadurch der Strömungswiderstand weiter reduziert wurde. Dies konnte erreicht werden, ohne die stabile Lage des Bootes im Wasser zu verändern. Weitere Neuerungen sind u.a. eine lautsprecherlose Sprechanlage und ein Lenzsystem, das Regen- und Spritzwasser selbstständig entleert.

Einzigartig ist auch das Sicherheitskonzept. Selbst wenn sie voll Wasser geschlagen sind, schwimmen die neuen Boote mit den Auslegern über dem Wasser und können so immer noch gerudert und entleert werden. Das versiegelte Deck und der doppelwandige Fußraum sorgen dafür, dass auch ein beschädigtes Boot immer noch schwimmt.

Video Arrow Die erste komplette Baureie selbstentleerender Boote

Neben dem Design der Boote zeichnet Klaus auch für die Ausbildung der Bootsbauer verantwortlich. Auf diese Weise wird der hohe Qualitätsstandard der WinTech Rennboote gewährleistet.